Schamanismus: Erforsche das Unerklärliche

In unserer medienzentrierten Kultur lernen wir, ungeklärte Dinge zu verwerfen – sogar zu verspotten. Aber was passiert mit denen von uns, die dieses Terrain für unser Schicksal halten? Das Unerklärliche erforschen und das Unbekannte überwinden? Das Unsichtbare ist der häufigste Begleiter des Schamanen.

Was ist ein Schamane?
Schamanen gehen zwischen den Welten spazieren, um Weisheit und Führung zu holen, die ihrer Gemeinschaft zugute kommen. Es ist die Pflicht des Schamanen, der Gemeinschaft zu dienen und zu lernen, die unsichtbaren Ebenen zu betreten, wo die meisten Krankheiten beginnen. Grosse Hingabe, Engagement und Kreativität sind erforderlich, um erfolgreich zu sein, da jeder Patient seine eigenen einzigartigen Herausforderungen hat.
Die meisten Schamanen strahlen ein ruhiges Vertrauen aus, das unerschütterlich ist.

Eine Art zu leben
Ein Schamane zu sein ist eine Art zu leben. Es ist ein Pfad der Hingabe und nichts für schwache Herzen. Es erfordert viel Mut, an Orten zu gehen und Weisheit anzubieten, die viele in unserer Gesellschaft nicht anerkennen.
Es braucht ein furchtloses Herz, um gegen den Strom zu schwimmen. Schamanen sind nicht stärker, klüger oder mutiger als andere.

Dies ist kein Weg für schwache Nerven oder für jene, die Ruhm suchen. Ein Schamane zu sein ist ein Weg der aufrichtigen Hingabe.

 

Advertisements