Die fünf Menschen, die über dein Leben befinden.

Unser Leben ist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen wir die meiste Zeit verbringen. Wir sind ungefähr so gestresst oder entspannt wie der Durchschnitt dieser fünf Menschen. Wir verdienen ungefähr so viel Geld. Wir sind ungefähr so zufrieden mit uns, unserer Arbeit und unserem Leben. Wir tun und denken ungefähr dassselbe.

Gleiches und Gleiches gesellt sich gern, sagt man, aber ist es nicht eher so, dass Ungleiches gleicher wird, wenn es viel Zeit miteinander verbringt? Wir gewöhnen uns aneinander und sind uns immer mehr ähnlich. Schreibe einmal auf mit welchen Kollegen, Bekannten und Freunden du die meiste Zeit verbringst. Mach’s bitte, es dauert nicht lange, kann aber hilfreich sein. Es können mehr oder weniger als fünf Menschen sein, dies ist nicht so wichtig.

Wenn du nun die Namen auf deiner Liste liest und überlegst, dass du der Durchschnitt aller bist und immer mehr wie sie werden wirst. Ihr Leben und ihre Zukunft wird immer mehr auch dein Leben und deine Zukunft sein… wie fühlt sich das eigentlich an? Erschreckt dich das oder lässt es dir ein Lächeln übers Gesicht huschen?

Angenommen du möchtest mehr Geld verdienen und finanziell unabhängig sein oder alte Ängste überwinden oder Abenteuer erleben. Wenn die Leute mit denen du die meiste Zeit verbringst dieselben bleiben, wirst du es nie erreichen. Du wirst immer wieder in den gleichen Sog geraten. Du kannst dann noch soviele Affirmationen aussprechen, noch so oft anfangen, dich noch so oft wehren, es nützt nichts.

Es kommt nicht nur auf deine Motivation an, sondern auch auf die Menschen, mit denen du dein Leben teilst. Deine Umgebung ist immer der Gewinner. Um unsere Ziele erreichen zu können, brauchen wir andere Menschen. Und zwar solche, die uns unterstützen und nicht solche, die uns Steine in den Weg legen. Menschen, die evtl. bereits dort sind in ihrem Leben, wo wir hin wollen.

Gibt es bereits solche Menschen an deiner Seite? Wenn nicht, dann wäre es vielleicht gut dein Umfeld einmal zu hinterfragen. Jetzt denkst du sicher, dass du nicht einfach jemanden, der dich runterzieht, statt Kraft zu geben, einfach so aus deinem Leben entfernen kannst. Das ist richtig, aber du kannst sehr wohl weniger Zeit mit ihm verbringen. In dieser freigewordenen Zeit kannst du dir neue Menschen suchen, die leidenschaftlich ihr Leben anpacken und nicht tatenlos warten, bis ihr Leben zu Ende geht.

Du hast schon etliche Male dein Umfeld gewechselt. Nämlich nach der Schule, nach einem Jobwechsel oder Umzug. Und schon musstest du in neuen Gewässern schwimmen. Dabei änderte sich auch dein Umfeld und es kamen neue Menschen in dein Leben.

Was soll denn daran falsch sein ab und zu unser Leben mit anderen Menschen zu verbringen ohne gleich seinen ganzen Lebensabschnitt zu ändern? Schreibe doch mal deinen Zettel aus der Übung um, damit sich auch dein Leben und deine Zukunft sich ändern können.

Deine Umgebung gewinnt immer! Welche Umgebung würdest du denn wählen?

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s