Gedanken

Heutzutage sind wir in Eile. Die Zeit jagt uns. Wir hinken hinterher. Wir versuchen aufzuholen. Das spielt sich natürlich alles im Kopf ab. Zeit ist eine Illusion, die wir erschaffen. Sie wird durch das Nervensystem erschaffen. Wir sind zwar stark, doch wir haben zu wenig Selbstvertrauen. Die Menschen fürchten nicht ihren Schatten, sondern ihr Licht.

Wichtig ist, sich zu öffnen, von „es ist unmöglich“ zu „es ist möglich“. Die Menschen können das, tun es aber nicht. Eine ziemlich vergiftete Gesellschaft prägte uns mit Angst, Beherrschung und Konkurrenzdenken. Die meisten Menschen sind in einem täglichen Kampf. Wir haben negative Gedanken, die beeinflussen, wie wir uns fühlen und was wir tun. Daher sind wir ständig in diesem Kampf. Die Angst, die wir fühlen, ist ein Zeichen, dass wir nicht eins mit uns sind. Es ist sehr stressig, vorzugeben, jemand anderes zu sein. Manche Ideen, manche Vorstellungen, die von aussen herkommen, sind Erwartungen, die wir erfüllen müssen. Das macht uns fertig.

Die Wisschenschaft sagt, dass 80 – 90 % unserer Gedanken dieselben sind, wie diejenigen die wir gestern und vorgestern auch schon hatten. Wenn wir immer dassselbe denken, werden wir uns also immer gleich fühlen und uns immer gleich verhalten. Gandhi sagte einmal etwas Wunderbares: „Ich erlaube es keinem, mit schmutzigen Füssen durch meinen Kopf zu laufen.“ Wir müssen tatsächlich entscheiden, welche Gedanken wir zulassen wollen.

Etwa 95 % unseres Lebens läuft unbewusst ab. Wenn wir Eltern oder Freunde hatten, die uns negative Gedanken einflössten, dann würden wir 95 % des Tages unbewusst diese Gedanken wiederspiegeln. Oft haben wir einen Fuss auf dem Gaspedal und einen auf der Bremse. Die Programmierung einiger unbewusster Verhaltensmuster erfolgt in den ersten sechs Jahren.

Wir denken oft, wir müssen mehr machen, werden glücklicher, wenn wir mehr haben. Aber Fakt ist, dass diese inneren Hürden die uns im Wege stehen, vorhanden sind, wenn es um Freude, Erfüllung, Lernen und Leistung geht. Und ein grösseres Haus oder mehr zu besitzen ändert nichts daran.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s