Könnte Schamanische Heilarbeit die Antwort sein, nach der du gesucht hast?

Schamanen besitzen eine grosse Verantwortung. Diese Fähigkeit, Weisheit aus dem Geistigen Reich anzuwenden, um den physischen Bereich zu heilen und zu transformieren, unterscheidet Schamanen von anderen „Spirituellen“. Zum Beispiel kann ein Medium auf diese Bereiche zugreifen, aber ihnen fehlt die physische Aktion. Ausserdem kann ein Zauberer in einem veränderten Zustand handeln, aber sein Fokus liegt im Allgemeinen nicht auf Heilung.

Mit dem Leben gibt es Leiden in Form von Krankheiten. Wir glauben, dass es Mikroben, Viren, Bakterien oder Verletzungen sind, die unsere physischen Krankheiten verursachen. In der gleichen Hinsicht glauben wir, dass es vor allem ein Ungleichgewicht im Gehirn ist, das mentale und emotionale Erkrankungen verursacht, wie Depressionen, Sucht, usw.

Schamanen hingegen nehmen diese als die Auswirkungen wahr. Sie glauben, dass man diese Symptome nicht einfach mit Medikamenten unterdrücken kann – sie glauben, dass man die Ursache angehen muss. Die Ursache liegt weit jenseits von Viren, Bakterien oder dem Gehirn; die Ursache kommt aus dem inneren, nicht-physischen Bereich: dem Geist.

Aus schamanistischer Sicht gibt es 3 klassische Ursachen für mentale, emotionale und körperliche Erkrankungen:

1. Disharmonie (oder Energieverlust)
Disharmonie oder Energieverlust tritt häufig auf, wenn jemand eine wichtige Verbindung zum Leben verloren hat oder wenn das Leben seine Bedeutung zu verlieren scheint. Dies kann entweder subtil oder katastrophal geschehen. So oder so erleben wir einen Verlust. Dieser Verlust des Willens oder des Lebensmutes beeinflusst stark und direkt unsere energetische Matrix und kann dazu führen, dass wir sehr anfällig für Krankheiten werden.

Ein häufiges, aber tragisches Beispiel dafür ist ein älteres Ehepaar, das die meiste Zeit seines Lebens zusammen verbracht hat und einer von ihnen stirbt. Der Überlebende gerät oft in eine Lebenskrise, erkrankt kurz darauf und stirbt – das ist Disharmonie.

2. Angst
Angst ist die häufigste Ursache von Krankheit. Angst ist verantwortlich für Emotionen wie Stress, Wut, Eifersucht, usw. Wissenschaftler und Forscher sind sich auch einig, dass, wenn diese Stress produzierenden Hormone vorhanden sind, sie schnell beginnen, den Schutzmantel des Immunsystems aufzulösen. Krankheit ist infolgedessen unvermeidlich.

Vor einem halben Jahrhundert bemerkte der Arzt Paracelsus, dass „die Angst vor Krankheit gefährlicher ist als die Krankheit selbst“.

3. Seelenverlust
Seelenverlust ist die extremste – leider immer noch – häufigste Ursache von Krankheiten; in der Tat ist es die schwerste Diagnose und eine Hauptursache für schwere Krankheiten und sogar vorzeitigem Tod.

Der Verlust der Seele wird am häufigsten erlebt, wenn ein traumatisches Erlebnis stattfindet, wie zum Beispiel eine Scheidung, einen Trauerfall oder Mobbing. In einigen Fällen können diese Erlebnisse so erschütternd sein, dass die Seele zersplittern und sich trennen kann. In den extremsten Fällen gehen diese Seelenteile verloren und kehren nie mehr zurück. Wir hören dann Leute sagen: „Ich war seit dem Vorfall nicht mehr derselbe“ oder „ein Teil von mir ist an diesem Tag gestorben“. Diese Bemerkungen sind Anzeichen, dass ein Seelenverlust stattgefunden hat.

Das alles mag ein bisschen merkwürdig erscheinen. Der Sinn dabei ist, über mögliche Heilmethoden aufzuklären – nicht die traditionellen Heilmethoden, die nur die Symptome überdecken, sondern die echten Heilmethoden, die die Wurzel des Problems anpacken und heilen: den verletzten Geist.

In der schamanischen Perspektive kann wahre Heilung nicht auf einer physischen Ebene durchgeführt werden. Heilung bedeutet, zur Ganzheit zurückzukehren. Zur Ganzheit zurückzukehren, ist rein innerlich. Schamanisches Heilen spricht die Wurzel an – die spirituellen Probleme, die Krankheiten verursachen.

Es ist wichtig anzumerken, dass ein Schamane zwar weiss, wie er die Energie im Körper eines anderen aktivieren kann, aber wahre Heilung muss im Geist des Patienten stattfinden.

Mit anderen Worten, eine Person muss bereit sein, die volle Verantwortung für ihre eigene Heilung zu übernehmen – es gibt keine magische Pille. Ein Schamane kann ein hervorragender Zuhörer sein, wird aber nicht alle Antworten geben. Es ist auch wichtig anzumerken, dass schamanische Heilung kein Ersatz für konventionelle medizinische oder psychologische Dienste sein soll, sondern stattdessen eine zusätzliche Hilfe sein kann.

Auf meiner Homepage biete ich Schamanische Heilweisen an. Schau doch mal rein: https://gefuehlsweltleben.com/schamanisches-coaching/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s